Ein Bild von Jordanien

Ich wollte vorurteilsfrei nach Jordanien reisen, doch es gelang mir nicht. Zu sehr werden Stereotype und Vorurteile in Europa gepflegt und beflügelt. „Der Nahe Osten“ wird als Zentrum von Chaos und Gewalt, die Menschen als laut und fundamentalistisch abgestempelt. Vergessen wird dabei das reiche kulturelle Erbe der Region, bevor sie auf ihre Ressourcen und ihre …

Menschen in Viet Nam

In der ersten Tagen in Vietnam war ich angeschlagen, also habe ich nicht viel vom Land gesehen, dafür viel von der großen Backpackergemeinde, deren Mitglieder ich schnell entweder bei den Hotpants/Tanktops oder alternativ bei den Elefantenhosen einkategorisierte. Erste waren auf das wilder Nachtleben und schwitzige Nächte in quietschenden Hostelbetten aus und letztere auf unbegrenzte Weite, …

Wie ich in Kampot (Kambodscha) das Faulsein lernte

Ich hatte mir viel vorgenommen für meine Rucksackreise ins aufregende, exotische, geheimnisvolle Südostasien. Ich hatte einen Monat Zeit, viele Ziele, aber keinen Plan und eine fantastische Vorstellung davon, in einer Hängematte am Strand zu liegen und aus einer Kokosnuss zu trinken. Schnell stellte ich fest, dass man sich, wenn einem nur knapp vier Wochen zur …

Okinawa und das Glück im Unglück

Ich habe 4 Tage auf Okinawa, der südlichsten Insel Japans, verbracht. Ich quartierte mich in Naha, der Hauptstadt, bei einem Couchsurfer ein, litt unter meiner Katzenhaarallerge und versuchte, mich vor dem kalten Regen, der vor der Haustür auf mich wartete, zu verkriechen. Dabei war ich allerdings unglaublich produktiv, denn die lockeren Schwingungen, die vom Pazifik …

Japan, Land der Gegensätze

Japan ist ein faszinierendes Land. Ich habe den Flughafen verlassen – Flughäfen sind neutrales Gebiet – und wurde erschlagen von der Andersartigkeit. Die Luft roch anders und fühlte sich anders an. Klebrig, süß, stickig, bis meine Lungen sich nach einigen Minuten daran gewöhnt hatten und begonnen, tiefer zu atmen als normalerweise. Doch hier soll es …