Frankreich pur: Wein, Freunde und das Glück in Bordeaux

Bordeaux – preisgekrönte Stadt im Südwesten Frankreichs, weltberühmt für dunkelrot leuchtenden Wein und alte Architektur. Eine Stadt wo sich mittelalterliche Tore, gotische Kirchen und Straßenzüge aus dem Klassizismus an die Ufer der Garonne schmiegen und in der 18000 m² als UNESCO-Weltkulturerbe gelistet sind – das klang nach einem Ort, an dem ich mich wohlfühlen kann.

Ein Tag in Marseille

Es ist Hochsommer und ich lebe dort, wo andere Menschen Urlaub machen: in Marseille, Hauptstadt der französischen Region PACA (Provence- Côte d’Azur-Alpes). In der Stadt, wo die Menschen nicht edel nasaliert „pain“ (Brot) bestellen, sondern beim Bäcker „peng“ haben wollen und dabei eine leidenschaftliche Abneigung gegen das versnobbte Paris pflegen, lerne ich einen Sommer lang …

Selbst ist die Frau: Von Skopje nach Marseille

Die Idee kam mir noch bevor ich nach Mazedonien zog: Im Anschluss an mein Praktikum würde ich meine Siebensachen packen und für drei Wochen von Skopje nach Marseille backpacken. Ich würde meinem Freund alle meine Winterkleidung mitgeben, wenn er mich besuchen käme, damit ich nicht so viel Zeugs zu schleppen habe und mit meinem Rucksack …

Natur pur – mit dem Auto durch den Süden Mazedoniens (2)

Nachdem der erste Teil unserer Reise sich damit beschäftigte, zu den Anfängen Mazedoniens zu ziehen, folgt nun der eigentlich Abenteuerteil auf Wegen, die mit öffentlichen Verkehrsmitteln nur schwer erreichbar sind. Zeit für Natur pur. Los geht es für uns und unseren gemieteten Chevrolet Spark, in die Berge der Sonne entgegen.

Nicht von dieser Welt: London

Ich wurde am Flughafen London Stansted an der Passkontrolle beinahe überschwänglich begrüßt. Morgens um sieben war ich in Bremen in einen Ryanair-Flieger gestiegen, der mich um zehn vor sieben in London wieder ausspuckte und als scheinbar einziger Morgenmensch umgeben von gähnenden Gestalten wartete ich in der Schlange an der Passkontrolle. Ein mindestens 60-jähriger Zollbeamte warf …

Ein Bild von Jordanien

Ich wollte vorurteilsfrei nach Jordanien reisen, doch es gelang mir nicht. Zu sehr werden Stereotype und Vorurteile in Europa gepflegt und beflügelt. „Der Nahe Osten“ wird als Zentrum von Chaos und Gewalt, die Menschen als laut und fundamentalistisch abgestempelt. Vergessen wird dabei das reiche kulturelle Erbe der Region, bevor sie auf ihre Ressourcen und ihre …

Zypern: Eine politische Erkundung

Als ich auf Zypern ankomme, ist es dunkel. In einem kleinen Bus fahre ich von Larnaka an der Südküste in die zentral gelegene Hauptstadt: Lefkosia auf Griechisch, Lefkoşa auf Türkisch, Nikosia im internationalen Sprachgebrauch. Durch die Dunkelheit strahlt mir in der Ferne die türkisch-zypriotische Flagge entgegen, die in der Luft zu schweben scheint. Am nächsten …